Mindener Lernfirma



Betriebserfahrung und Berufseinsichten in Schulen:


Ein bislang einzigartiges, innovatives Berufsorientierungs-Projekt auf kommunaler Ebene

Die Mindener LernfirmaMILEFA – ist ein Baustein in der kommunalen Förderung des Übergangs von Schule in Ausbildung und Beruf.
MILEFA ist ein gemeinsames Projekt der Bildungsplanung und der Wirtschaftsförderung der Stadt Minden in Kooperation mit den Mindener Unternehmen ABB Automation Products GmbH, Melitta Europa GmbH & Co. KG, Follmann GmbH & Co. KG, RK Rose + Krieger GmbH und MINDA Industrieanlagen GmbH sowie des Technikzentrum Minden-Lübbecke e. V. in Kooperation mit der Talentfabrik gGmbH.

Als Trägerin des Projekts ist das Technikzentrum Minden-Lübbecke e. V. für die Projektdurchführung verantwortlich.

Die Ausgangssituation heute
Azubi- und Fachkräftemangel, kaum konkrete Vorstellung von Berufsfeldern, keine praktische Erfahrung – Jugendlichen und Migrant*innen fehlt oft die Kenntnis von Unternehmensabläufen in Deutschland. Das beklagen auch Unternehmen im Mindener Raum immer wieder.

Die Mindener Lernfirma MILEFA packt diese Themen mit innovativem Konzept an:
In einem realitätsbezogenen Unternehmen mit bis zu 15 Betriebsabteilungen entwickeln, produzieren und vermarkten Jugendliche die von den am Projekt beteiligten Mindener Unternehmen bereit gestellten Produkte.

MILEFA bildet die Arbeitsweisen und Arbeitsabläufe eines Betriebes nach – von der Produktentwicklung bis zum Vertrieb. Dies ermöglicht Schüler*innen, betriebliche Gesamtzusammenhänge zu verstehen.

Gruppen mit 65 bis 120 Teilnehmenden pro Tag

  • entdecken ihre berufsbezogenen Talente und Fähigkeiten
  • erleben sich im Berufsalltag in einer Betriebsabteilung
  • erfahren Berufe und ihre Rolle im betrieblichen Gesamtzusammenhang

Interaktionen zwischen den Betriebsabteilungen in der Lernfirma MILEFA
Die Jugendlichen erfahren und verstehen Berufsbilder und ihre Rolle im betrieblichen Gesamtzusammenhang unmittelbar. Sie erleben sich als Mitarbeiter*in in Interaktion mit der eigenen sowie mit den anderen Betriebsabteilungen.

Außerschulischer Lernort MILEFA – flexibel und modular:
  • Talentfindung: eigene Talente und Fähigkeiten entdecken, Berufsfelder erlebnisorientiert erforschen
  • Berufsfelderkundung: Verschiedene Berufsfelder mit berufstypischen Aufgaben als Abteilungen/Stationen im Unternehmen in innerbetrieblichen Abläufen erleben
  • Selbständig arbeiten: Selbständig den Arbeitsplatz vorbereiten, selbst die Entscheidungen treffen und deren Auswirkungen erkennen
  • Selbstwahrnehmung: Sich selbst an einem realitätsnahen Arbeitsplatz in Beziehung zu Kolleg*innen und anderen Abteilungen erleben
Zusätzlich zum Regelangebot: Einblick in betriebliche Abläufe
Das Projekt ersetzt kein Regelangebot an einer Schule. Es ist ein zusätzliches Angebot, das an Schulen, für Geflüchtete und berufliche Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger angeboten wird.

Allgemeinbildende Schulen in Minden und Umgebung können ihre Schüler*innen der Jahrgangsstufen 8 bis 10 zur Teilnahme an MILEFA anmelden.

MILEFA – Ablauf
Die Veranstaltung wird in diesem Jahr vom 30.09. – 08.10.2021 täglich von 8:00 bis 15:00 Uhr stattfinden.

MILEFA wird für eine Woche im Gebäude der MEW aufgebaut. So haben 15 unterschiedliche Gruppen mit 65 bis 100 Teilnehmenden an sieben Tagen die Möglichkeit, an dem Projekt teilzunehmen.


Veranstaltungsort:

MEW Mindener Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
Simeonscarré 2
32423 Minden